11 Tipps für mehr Einfluss auf Top-Entscheider

Etwas zum Besseren verändern: wie das mittlere Management mehr Einfluss nehmen kann – von Executive Coach Thomas Gelmi

11 Tipps für mehr Einfluss auf Top-Entscheider

Thomas Gelmi – Executive Coach

Sich über die oberste Führungsebene und deren Entscheidungen beschweren ist einfach und in den Unternehmen weltweit Gang und Gäbe. Natürlich hätte gerne jeder Einfluss auf die Geschehnisse, doch werden Entscheidungen meist auf höchster Ebene getroffen. Wie man trotzdem Entscheidungsträger beeinflussen kann, weiß Executive Consultant und zertifizierter Marshall Goldsmith Coach Thomas Gelmi, der dessen 11 Tipps in seiner Arbeit mit Führungskräften anwendet.

Gelmi weiß: “Wer sich immer nur beklagt, vergeudet wertvolle Energie und versäumt es, aktiv etwas zu einer möglichen Veränderung beizutragen”. Neben Top-Führungskräften coacht und begleitet Thomas Gelmi auch Führungskräfte in der sogenannten Sandwichposition – also einem Verantwortungsbereich zwischen operativen Mitarbeitern und dem Top-Management. “Die Position im mittleren Management erfordert eine besondere Souveränität, denn als Bindeglied müssen diese Führungskräfte die Interessen der Mitarbeiter zur obersten Entscheidungsebene vertreten – und umgekehrt.”

Die Anforderungen an Mitglieder des mittleren Managements sind besonders hoch: Die Verantwortung einerseits und die Tatsache, vieles nicht direkt entscheiden zu können andererseits, führt oft zu Unzufriedenheit. “Dabei können Führungskräfte gerade dort sehr wohl Einfluss auf Entscheidungsträger nehmen, wenn sie die elf Punkte von Marshall Goldsmith beachten”, so Gelmi, der sich in seiner Arbeit mit der persönlichen Entwicklung von Managern beschäftigt.

Goldsmith ist Gründer des “Stakeholder Centered Coaching”, einem Prozess, der Veränderungen bei der Führungskräfteentwicklung nachhaltig und messbar macht und dadurch effektiveres Führungsverhalten ermöglicht.

Die 11 Punkte für mehr Einfluss auf die Top-Führungsebene beginnen beim Akzeptieren der Fakten, Verkaufen von Ideen und dem Konzentrieren auf den eigenen Beitrag zum großen Ganzen statt nur auf die eigenen Ziele, bis hin zum Loslassen der Vergangenheit. “Wer alle Punkte beherzigt und umsetzt, kann aktiv Einfluss auf Entscheidungen nehmen”, ergänzt Thomas Gelmi abschließend.

Die 11 Tipps für mehr Einfluss von Marshall Goldsmith finden Sie hier: http://gelmi-consulting.com/de/newsroom/single/article/11-tipps-fuer-mehr-einfluss-von-marshall-goldsmith.html

Mehr Informationen zu Thomas Gelmi unter http://www.gelmi-consulting.com

In den obersten Führungsebenen herrschen Spitzenleistung, Erfolgsdruck und Verantwortung auf höchstem Niveau. Zweifel und Ängste finden hier oftmals ebenso wenig Beachtung und Berücksichtigung wie die Führungsperson selbst als Mensch mit ihren Stärken und Schwächen.

Als Executive Consultant mit internationaler Berufs- und Führungserfahrung stehe ich Ihnen persönlich zur Seite in Sachen Personal Mastery, Selbstmanagement und Leadership. Ich bin gerne Ihr Sparringspartner auf Augenhöhe, sowohl für Sie als Executive wie auch als Mensch mit eigenen Visionen, Zielen, Zweifeln und Ängsten. Anytime, anywhere: Im Büro, unterwegs im Hotel, am Flughafen, auf einem Spaziergang in der freien Natur, oder ganz einfach in Ihren eigenen vier Wänden.

Kontakt
Executive Consulting International (Movadis GmbH)
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8004 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com/

Relevante Beiträge