Effektives Personalmanagement in der stationären Pflege

Effektives Personalmanagement in der stationären Pflege

Nicht nur der Fachkräftemangel, sondern auch die Mitarbeiterbindung ist im Pflegesektor seit Jahren ein bekanntes Problem. Besonders stationäre Pflegeeinrichtungen haben damit zu kämpfen. In ihrer im Februar 2021 bei GRIN erschienenen Publikation ” Wechselbeziehung zwischen Führungskräftetrainings und Mitarbeiterzufriedenheit. Evaluation von Personalentwicklungsmaßnahmen in der stationären Pflege” zeigt Barbara Lederer unter anderem auf, wie die Herausforderungen im Personalmanagement bewältigt werden können.

Im Spannungsfeld zwischen wirtschaftlicher Leistungserbringung und humanitärer Pflege gehören nicht nur Personalmangel und die Bindung von Mitarbeitern zu den immer wiederkehrenden Themen, sondern auch die Leistungsqualität sowie Reduzierung von Fehl- und Krankenzeiten beschäftigen diese Branche seit Jahren. Gutes Personalmanagement und die Entwicklung von Fach- und Führungskräften in Pflegeeinrichtungen werden darum immer wichtiger. Barbara Lederer zeigt in ihrem Buch “Wechselbeziehung zwischen Führungskräftetrainings und Mitarbeiterzufriedenheit” praxisnah, welche Zusammenhänge zwischen Führungsverhalten in der Interaktion mit Mitarbeitern entstehen können und welche Möglichkeiten es zur Verbesserung gibt.

Mitarbeiterbindung als Kernpunkt der Personalentwicklung

In Zeiten des Fachkräftemangels ist es besonders im Gesundheitswesen und speziell in dem Fachbereich Altenpflege wichtig, leistungsbereite und qualifizierte Mitarbeiter im Unternehmen zu halten und zu fördern. Barbara Lederer zeigt am Beispiel eines Führungskräftetrainings und einer durchgeführten Mitarbeiterbefragung auf, ob sich messbare Hinweise auf eine verbesserte Mitarbeiterzufriedenheit und -motivation feststellen lassen. Das Vorgehen und der Ablauf der Untersuchung wird detailliert von der Autorin beschrieben. Die Zusammenhänge zwischen einem Führungskräftetraining und einhergehender Mitarbeitermotivation bzw. der Mitarbeiterzufriedenheit sind ausführlich und transparent dokumentiert. Ihre Publikation richtet sich nicht nur an Leitende Mitarbeiter in Pflegeeinrichtungen. Die Struktur dieser Arbeit sowie der Ablauf einer Evaluation sind so aufbereitet, dass diese auch weitestgehend übertragbar sind auf andere Branchen.

Über die Autorin

Barbara Lederer studierte nebenberuflich bei der SRH Fernhochschule Riedlingen Wirtschaftspsychologie mit Schwerpunkt Personal- und Organisationspsychologie und bildet/e sich in mehreren Aus- und Weiterbildungen im Bereich Eignungsdiagnostik/Potenzialerkennung, Coaching und Supervision weiter. Sie ist selbstständige Unternehmensberaterin und sieht sich eher als Sparrings-Partnerin mit Schwerpunkt Human-Ressource-Management. Sie verfügt über eine langjährige Berufserfahrung im Coaching, der Supervision und im Trainingsbereich in Pflegeeinrichtungen.

Das Buch ist im Februar 2021 im GRIN Verlag erschienen (ISBN 978-3-34634-463-2).

Direktlink zur Veröffentlichung: https://www.grin.com/document/964867

Kostenlose Rezensionsexemplare sind direkt über den Verlag unter presse@grin.com zu beziehen.

Der GRIN Verlag publiziert seit 1998 akademische eBooks und Bücher. Wir veröffentlichen alle wissenschaftlichen Arbeiten: Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen, Fachbücher uvm.

Kontakt
GRIN Publishing GmbH
Sabrina Neidlinger
Trappentreustr. 1
80339 München
+49-(0)89-550559-0
+49-(0)89-550559-10
presse@grin.com
https://www.grin.com

Relevante Beiträge