Hof/Bayern- bitte nicht mehr dort übernachten

Im oberfränkischen Hof ist ein Pärchen aus dem Hotel geflogen, weil es aus Berlin-Kreuzberg kommt. Die Stadt Hof bestätigte am Dienstag entsprechende Medienberichte, wonach die Kreuzberger wegen ihrer Herkunft nicht im Hotel “Sächsischer Hof“ übernachten durften. Jetzt fragen wir uns natürlich alle, was tut die Stadt Hof gegen solche Diskriminierung und was tut der Hotel- und Gaststättenverband dagegen?

Die 28-jährige Lehramtsstudentin und der 36- jährige Musiker hatten beim Einchecken ihre Adresse angegeben und waren etwas Trinken gegangen. Als sie spät am Abend zurückkehrten, setzte der Hotelier sie vor die Tür. “Als Kreuzberger hat man es bei manch einem Mitmenschen nicht immer leicht“, schreibt der 36-Jährige in seinem Internet-Blog über die Erfahrung.

Was sie und ich tun können? Hof links oder rechts liegen lassen. Hof ist keine Reise wert!

Relevante Beiträge