Internationaler Tag der psychischen Gesundheit

Christian Hütt stand seinen Interessenten am internationalen Tag der psychischen Gesundheit Rede und Antwort

Internationaler Tag der psychischen Gesundheit

“Psychische Erkrankungen, allen voran die Angsterkrankung, Depressionen sowie Alkohol- und andere Suchterkrankungen, gehören mittlerweile zu den häufigsten Problemen unserer Gesellschaft. Und dass die Tendenz hier steigend ist, das zeigen die unterschiedlichen Fehlzeiten- und Gesundheitsreporte der Krankenkassen”, erklärt Christian Hütt, Gründer von cor – Zentrum für gesunde Führung. Eine Folge psychischer Erkrankungen sei dabei etwa die vermehrte Fehlzeit am Arbeitsplatz, wobei der Arbeitsausfall wesentlich länger Zeit in Anspruch nehme, als bei anderen Erkrankungen.

Ein Grund für das Zunehmen psychischer Erkrankungen sei die “neue Arbeitswelt” und die damit einhergehende Flexibilisierung der Arbeit. “Jederzeit und überall arbeiten zu können und immer erreichbar zu sein, bietet zwar eine Chance selbstbestimmt zu arbeiten und auch die Anforderungen von Beruf und Privatleben besser aufeinander abstimmen zu können, doch diese Flexibilität birgt auch das Risiko einer psychischen Belastung und Überforderung”, weiß Hütt.

Um Menschen auf die Folgen psychischer Erkrankungen aufmerksam zu machen und einer Stigmatisierung entgegenzuwirken, wurde am 10. Oktober 1992 der internationale Tag der psychischen Gesundheit ins Leben gerufen. Zahlreiche Workshops, Seminare, Aktionen und Vorträge werden an diesem Tag angeboten, um Menschen zu informieren. Christian Hütt selbst engagiert sich bereits seit 2013 für diesen Tag und bot allen Interessierten in diesem Rahmen eine kostenlose Beratung an, um sie für dieses Thema zu sensibilisieren und über potenzielle Risiken aufzuklären.

Mehr zu Christian Hütt und seinem Zentrum für gesundes Führen – cor – erfahren Sie auf seiner Website: www.business-cor.de

Christian Hütt mit cor – dem Zentrum für gesunde Führung

Vom Versicherungskaufmann zum Unternehmer – Christian Hütt weiß, was es bedeutet, unter enormem Leistungsdruck arbeiten zu müssen. Oft stehen bei sinkender Leistungsbereitschaft und steigender Krankenstände überforderte Mitarbeiter überforderten Führungskräften gegenüber. An dieser Stelle hilft Hütt sowohl den Unternehmen als auch den Mitarbeitern mit Coachings, Beratungen und Trainings. Hier fungiert er nicht nur als Partner, sondern auch als Gefährte und Troubleshooter. Mit seinem Know-how sensibilisiert er Führungskräfte im Umgang mit ihren Mitarbeitern und hilft dabei, persönliche Probleme, Ängste und andere Belastungen in den Griff zu bekommen, bevor sie sich negativ auf die Arbeit auswirken. So wird schließlich mit den richtigen Maßnahmen ein gesundes Umfeld geschaffen, damit das Unternehmen mit leistungsstarken, motivierten, selbstverantwortlichen und gesunden Mitarbeitern erfolgreich sein kann.

Kontakt
cor – Zentrum für gesunde Führung
Christian Hütt
Alfredstraße 322
45133 Essen
+49 (0) 172 8069650
info@business-cor.de
https://www.business-cor.de/

Relevante Beiträge