Jemen:Präsident immer isolierter

Ungeachtet eines am Wochenende verhängten Ausnahmezustands steht der jemenitische Präsident Saleh zunehmend mit dem Rücken zur Wand.

Gestern erklärte mit General Ali Mohsen al-Ahmar eine der wichtigsten Stützen von Saleh den Demonstranten seine Solidarität und wechselte die Seiten.Auch Dutzende Offiziere und Beamte traten zurück. Sollte die Armee wie vom Verteidigungsministerium behauptet dennoch weiter hinter Saleh stehen, schließen Beobachter eine Eskalation nicht aus.

Relevante Beiträge