Was sich in Zukunft rechnet. Das fragt HFG.

Aktuell Trendstudie der HFG Gruppe zum Forderungsmanagement für Energieversorger

Was sich in Zukunft rechnet. Das fragt HFG.

Was sich in Zukunft rechnet? Das fragt HFG.

Der Frage nachgehend, wie sich zahlungsgestörte Forderungen bei Energieversorgern in der Vergangenheit entwickelt haben und von welchen Trends die Branche in den nächsten Jahren beeinflusst wird, führte die HFG Gruppe eine umfassende Trendstudie durch. Ziel ist es, ein möglichst breites und vollständiges Bild nicht nur über die aktuelle Lage der Branche sondern auch über die anstehenden Entwicklungen zu erhalten.

Hier fragt die HFG Gruppe unter anderem, welchen Einfluss die ausstehende Entscheidung des BGH zu denen auf der GVV beruhenden Preisanpassungen auf das künftige Strom- und Gasgeschäft hätte und wie intensiv die wirtschaftlichen Auswirkungen für Versorger sind. Welche Investitionen im Energiesektor geplant sind, ob Smart Metering für die Versorger mehr an Bedeutung gewinnen wird und ob Endverbraucher in diesem Zusammenhang mit der Einführung neuer Technologien wie der digitalen Haussteuerung und der Verbrauchskontrolle via App den Leistungen der Versorger mehr Beachtung schenken werden. Und ob diese Entwicklungen sich in den Endverbraucherpreisen wiederspiegeln und die Preise sich noch weiter erhöhen und damit Entwicklungen wie die Zunahme der sogenannten Energiearmut forcieren.

Hier sind Einschätzungen gefragt. Die Online-Befragung ist selbstverständlich anonym und kann direkt auf der Website hfg.de erreicht werden. Alle Unterstützer der Studie erhalten als Dankeschön für ihre Teilnahme das Themendossier “Intelligente Energieversorgung – wie verändern sich die Absatzmärkte und welche Auswirkungen hat dies auf deutsche Energieversorgungsunternehmen?” – eine aktuelle Themensammlung im Wert von 250,- EUR.

Jetzt mitmachen und Themendossier im Wert von 250,- Euro sichern:

Online-Befragung zum Forderungsmanagement von Energieversorgern (http://www.hfg-inkasso.de/trendstudie2015/)

Über die HFG Gruppe
Die HFG Gruppe sorgt branchenunabhängig für den Ausgleich offener Forderungen und ist spezialisiert auf das Langzeitinkasso im Mengengeschäft. Dabei steht die HFG Gruppe seinen Mandanten mit der gesamten Prozesskette des Forderungseinzugs sowie individuellen Inkasso- und Forderungskauf-Lösungen zur Seite. Dank optimaler Prozesse bearbeitet die HFG Gruppe selbst große Fallmengen effektiv – von der Durchführung der Mahnverfahren über die vollautomatisierte Zahlungseingangsüberwachung bis zur Archivierung von Akten.

HFG Beitreibungsphilosophie
Respektvoller Umgang, Gleichbehandlung und Gerechtigkeit sind die Grundlage jeglicher Kommunikation der HFG Gruppe. Wir unterstützen die Schuldner bei Zahlungsschwierigkeiten, ihren Verpflichtungen nachzukommen und vereinbaren individuelle Rückzahlungslösungen. Unsere erfahrenen Fachkräfte sind rechtlich und im persönlichen Kontakt gut ausgebildet und helfen den Schuldnern mit der nötigen Sensibilität bei allen Fragen rund um ihre Forderungen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in einer von Ehrlichkeit und persönlicher Verantwortung geprägten Unternehmenskultur. Wir sind uns bewusst, dass das tägliche Engagement unserer Mitarbeiter auch auf den Ruf unserer Mandanten einzahlt. Daher legen wir besonderen Wert auf die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben; ein Image wahrendes und menschliches Vorgehen ist grundlegend für unsere Arbeit.

HFG Service GmbH, Caffamacherreihe 7, 20355 Hamburg www.hfg-inkasso.de

Firmenkontakt
HFG Service GmbH
Sandra Szech
Caffamacherreihe 7
20355 Hamburg
040 41309 175
040 41309306
hfg@hfg.de
http://www.hfg.de

Pressekontakt
ELB BUREAUX GmbH
Michaela Veers
Gustav-Kunst-Str. 14
20539 Hamburg
040 32892893
040 42236037
frei-nach-plan@elb-bureaux.com
http://www.elb-bureaux.com

Relevante Beiträge