Kocherhans AG setzt auf Reinluftfilteranlage von AL-KO

Kocherhans AG setzt auf Reinluftfilteranlage von AL-KO
(Bildquelle: @AL-KO THERM GMBH)

Individuell, innovativ, inspirierend – dafür steht die Firma Kocherhans AG im schweizerischen Kreuzlingen seit über 60 Jahren mit ihren Qualitätsprodukten für Innenausbau, Küchen und Möbel. Um diesem Anspruch auch weiterhin gerecht zu werden, wurde investiert: in leistungsfähigere Maschinen für die Schreinerei und in modernste Absauganlagen der AL-KO Absaugtechnik für mehr Energieeffizienz, geringste Schallemissionen und beste Raumluftqualität.

Es ist eine Investition in Zukunft und Wirtschaftlichkeit. Leistungsfähigere Maschinen stellen höhere Ansprüche an eine hocheffiziente Absaugtechnik. Die bestehende Filteranlage war dieser Herausforderung nicht mehr gewachsen. Zu hohe Betriebskosten für Aufwand und Unterhalt hätten ein ökonomisches Arbeiten nicht mehr gewährleistet. Die Lösung: die Reinluftfilteranlage AL-KO PROFI JET®. „Die Firma Kocherhans AG war auf der Suche nach einer Reinluftfilteranlage auf dem neuesten Stand der Technik. Entscheidende Kriterien waren dabei Energieeffizienz, geringe Lärmbelastung sowie natürlich die Leistungsfähigkeit. In all diesen Punkten überzeugte die AL-KO PROFI JET® auf Anhieb“, so Simon Häußermann, Bereichsleiter bei Fuchs Aadorf, Partner der AL-KO THERM GMBH für die Absaugtechnik in der Schweiz. Die Anschaffung machte sich schnell bezahlt. Obwohl die Leistung bei Druck und Volumenstrom von 27″000 m³/h auf 45″000 m³/h erhöht wurde, konnten Stromverbrauch und -spitzen um 30% gesenkt werden. Ebenso reduzierte sich dank der Differenzdrucküberwachung der Druckluftverbrauch signifikant, was nur ein Vorteil der innovativen AL-KO OPTI JET® Filtertechnologie ist. Ein weiterer ist ihre hervorragende Abreinigung: Erreicht der Verschmutzungsgrad der Filter eine definierte Schwelle, aktiviert sich die Filterreinigung vollautomatisch während des Betriebs. Auf diese Weise passt sich die Stillstandsabreinigung dem Produktionsprozess an, was eine sehr hohe Filterstandzeit garantiert. Und das bei einem Reststaubgehalt von weniger als 0,1 mg/m³. Diese reine Luft kann zu 100% in die Schreinerei zurückgeführt werden, was wiederum beste Luftqualität für die 60 Mitarbeiter der Kocherhans AG verspricht. Die optimierten Arbeitsbedingungen setzen sich in der Lärmemission fort. Simon Häußermann erklärt: „Die AL-KO PROFI JET® basiert auf einem modularen Baukastensystem aus massiv verzinkten Stahlprofilen mit Aluminium-Druckgussecken an den Knotenpunkten sowie Verkleidungspaneelen aus pulverbeschichtetem Stahlblech. Dazwischen liegt eine Isolierung aus Steinwolle. Dementsprechend leise ist die Anlage und kann sogar im Mehrschichtbetrieb eingesetzt werden.“ Außerdem sichert dieser Aufbau der Kocherhans AG eine 100%ige Wärmerückgewinnung und damit deutliche Einsparungen bei den Heizkosten. Selbst die anfallenden Späne werden energieeffizient entsorgt. Das Material wird in der Filteranlage gepuffert und anschließend getaktet in das anliegende Silo gefördert, sodass der Abtransport nur im Bedarfsfall erfolgt. Energieeffizient werden die entsorgten Späne als Brennstoff für die Heizung verwertet.

Die AL-KO ABSAUGTECHNIK – IHR STARKER PARTNER
In Europa und der ganzen Welt entscheiden sich jährlich tausende von Kunden für die Qualitätsprodukte der AL-KO Absaugtechnik. Die Begeisterung hierfür und das Vertrauen in uns beweist, dass auch heute Produkte mit dem Prädikat „MADE IN GERMANY“ Zukunft haben – wenn sie konsequent auf Innovation und überlegenen Qualität ausgerichtet sind. Setzen Sie mit uns auf die Zukunft und profitieren Sie als unser Kunde und Partner von der Leistungskraft, der Qualität und der Sicherheit der Marke AL-KO.

Die AL-KO KOBER SE
Die AL-KO KOBER GROUP zählt mit den Unternehmensbereichen „Gardentech“, „Lufttechnik“ und „Automotive“ zu den Global Playern unter den deutschen Mittelständlern. Den Grundstein für den rasanten Aufstieg legte Alois Kober 1931 mit der Gründung einer Schlosserei in Kötz, bei Augsburg. Mittlerweile ist das in Familienbesitz befindliche Traditionsunternehmen mit mehr als 2.000 Mitarbeitern an weltweiten Standorten tätig. Neben CEO Peter Kaltenstadler gehört COO Dr. Wolfgang Hergeth zum Vorstand der innovativen AL-KO Kober Unternehmensgruppe.

Die AL-KO KOBER GROUP ist Teil des PRIMEPULSE Verbunds. Die PRIMEPULSE SE ist
eine dynamisch wachsende Beteiligungsholding mit Sitz in München. Im Fokus stehen Beteiligungen an Unternehmen in zukunftsträchtigen Geschäftsfeldern. Zum leistungsfähigen Netzwerk gehören circa 60 Beteiligungsunternehmen weltweit. PRIMEPULSE verfolgt einen langfristigen, wertorientierten Beteiligungsansatz und versteht sich als strategischer Partner ihrer Gruppenunternehmen, der diese in ihren Wachstumsambitionen aktiv unterstützt. Hinter PRIMEPULSE stehen Raymond Kober, Klaus Weinmann und Stefan Kober, die Gründer der heute im TecDAX notierten CANCOM SE mit über 25 Jahren digitaler Kompetenz. Mehr unter www.primepulse.de

Firmenkontakt
AL-KO THERM GmbH
Katharina Stenzel
Hauptstrasse 248 – 250
89343 Jettingen-Scheppach
+49 8225 39-0
katharina.stenzel@al-ko.de
http://www.al-ko.com/de

Pressekontakt
kiecom GmbH
Tobias Schneider
Rosental 10
80331 München
089 2323620
t.schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Relevante Beiträge